Bürgerbus Bad Nenndorf

Kostbarstes Gut des Bürgerbusvereins sind die ehrenamtlichen Fahrer*innen.

Sie sorgen dafür, dass der Linienbetrieb, zu dem sich der Verein verpflichtet hat, durchgeführt werden kann. Hierzu müssen einige Kriterien erfüllt sein.

Wer den Bürgerbus fahren möchte, muss eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder C besitzen und muss sich einer Untersuchung durch einen Arbeitsmediziner unterziehen, um dann einen Personenbeförderungsschein zu erwerben.

Bevor man dann im Liniendienst eingesetzt werden kann, ist noch eine von der Verkehrsgesellschaft vorgeschriebene Schulung zu absolvieren.

Die anfallenden Kosten werden vom Bürgerbusverein getragen.

Würden Sie sich als Fahrer in unserem Team engagieren?

Melden Sie sich gerne unter den angegebenen Kontaktdaten.

Als Fahrpersonal sind namentlich eingesetzt:

Rainer   Aldehoff 

Thorsten   Büsing

Ulrich   Dehne

Harry   Depping

Karl-Heinz   Drewes

Jürgen   Fischer

Siegmar   Fricke

Dietmar   Grages

Volker   Hitzemann     

Fritz   Kaiser

   

Klaus-Dieter   Knoblauch

Günther   Kraut

Herbert   Kruppa

Norbert   Linke

Hans-Otto   Oltrogge

Marie-Luise   Oltrogge

Michael   Otte

Detlef   Schlieker

Ursula Schneider

Uwe   Schrader

 

 

Manfred  Seiffert 

Detlef   Sendtko

Friedhelm   Sieveritz

Rolf   Steinmeyer

Emanuel   Tobschirbel

Klaus   Vierheller

Hans-Joachim   Vogel

Pieter   Wiese 

Die Funktioner


Neben dem Fahrdienst sind noch eine Menge anderer Dinge zu erledigen. Für diese Aufgaben gibt es den Vorstand mit den Beisitzern. Wie in Vereinen üblich, gibt es den Vorsitz und Stellvertretung, eine Kassenführung und eine Schriftführung. Zusätzlich gibt es eine Geschäftsführung und Beisitzer.

1.  Vorsitzender:

Herbert Kruppa

2.  Vorsitzender:

Rolf Steinmeyer

3.  Vorsitzender:

Jürgen Fischer

Kassenführung:

Wilfried Koch

Stellvertretung:

Hans-Joachim Vogel

Schriftführung:

Dietmar Grages

Stellvertretung:

NN

Jürgen Fischer kümmert sich ausserdem um das Fahrzeug und sorgt dafür, dass es stets in sicherem Zustand und einsatzbereit für den Liniendienst ist.

Als Beisitzer sind Ludwig Hämerling, Emanuel Tobschirbel, Pieter Wiese und Manfred Seiffert tätig.
Pieter Wiese hat die Aufgabe übernommen, die „Dienstpläne“ einzuteilen und auf dem Laufenden zu halten, sowie die Fahrgaststatistik zu führen und den Internetauftritt zu koordinieren.